«Sport und Politik gehören getrennt»: Interview mit Thomas Berthold

Als Querdenker hat sich der ehemalige Fußball-Star beim Establishment ohnehin schon unbeliebt gemacht. Doch auch in Sachen Gender, Black Lives Matter und Klima schwimmt er nicht auf der politisch korrekten Welle. Erstabdruck in COMPACT 09/2021.

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)