Metall-Verunreinigungen in der Impfbrühe – durch neue Studie bestätigt

Pünktlich zur Bundestagsdebatte über Zwangsimpfung: Forscher belegen gefährliche Verunreinigungen in den mRNA-Impfstoffen. Der Bundestag debattiert über Impfzwang. So eine „Chance” konnte sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) nicht entgehen lassen: erneut appellierte er an die Nadel-Skeptiker, visionierte von 300 bis 400 Omikron-Toten pro Tag. Jetzt meldet sich auch Hofwirrologe Christian Drosten zu Wort: Er warnte, die […]

Der Beitrag Metall-Verunreinigungen in der Impfbrühe – durch neue Studie bestätigt erschien zuerst auf COMPACT.

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)