Impfen und Autismus: Der Angriff von Big Pharma aufs Gehirn

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat nach einer juristischen Schlappe die Behauptung, dass Impfstoffe „keinen Autismus verursachen“, klammheimlich von ihrer Website gelöscht. Die großen Pharmakonzerne produzieren jedoch weiterhin höchst fragwürdige Vakzine – und setzen damit die Gesundheit kommender Generationen aufs Spiel. Die Fälle von Autismus haben in den USA seit den 1990er Jahren in einem dramatischen Maße […]

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)