Erfolterte Geständnisse: Fragwürdige Dokumente zum Dritten Reich

Ein nicht unerheblicher Teil sogenannter Schlüsseldokumente zur Aufarbeitung des Dritten Reiches sind durch Drohungen und Folter zustande gekommen. Nicht selten fanden sie Eingang in die Schul- und Geschichtsbücher. Weitere Fälschungen entlarven wir in unserer Sonderausgabe Geschichtslügen gegen Deutschland, die Sie hier bestellen können. Das Epizentrum des Ausstoßes solcher Dokumente waren die Nürnberger Prozesse. Der französische […]

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)