Österreichische Studie: Jeder sechste Jugendliche hegt wegen Dauer-Lockdown Selbstmordgedanken

Eine breit angelegte Studie der österreichischen Universitäten Wien und Krems lieferte nun „alarmierende Ergebnisse“ zur psychischen Gesundheit der Schüler nach dem einjährigen Lockdown. Was muss noch geschehen, damit die politische Klasse endlich von ihrer unseligen Fixierung auf die Inzidenzwerte wegkommt?

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)