Obduktion belegt: 32-Jährige aus NRW starb an den Folgen einer Corona-Impfung

Eine junge Frau aus Westfalen starb Anfang März nach einer Impfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca. Daraufhin wurde die Gerichtsmedizin tätig. Nun liegt das Ergebnis der Autopsie vor – und bestätigt den schlimmen Verdacht. In COMPACT 5/2021 berichten wir über den Fall. Hier mehr erfahren. Was vielen schon klar war, hat nun eine Obduktion bestätigt: […]

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)