Impfstopp wegen Nebenwirkungen für m-RNS-Stoff in Kalifornien

US-Pharmafirma wird von der Wirklichkeit eingeholt. +++Sehen Sie heute Abend auf COMPACT-Online die Live-Debatte über heutige Beschlüsse des Corona-Krisengipfels+++ Die kalifornische Behörde verfügte am Sonntag, keine weiteren Impfungen aus einer Lieferung von 330.000 Moderna-Seren zu verabreichen, die im Land zur Verabreichung zirkulierten. Als Grund dafür wurden „unüblich häufige allergische Reaktionen“ angegeben, Innerhalb von 24 Stunden […]

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)