Falschmeldung! Leipziger „Querdenken“-Mitorganisator liegt NICHT wegen Coronainfektion auf Intensivstation

Laut verschiedenen Medienberichten musste angeblich einer der Mitorganisatoren der Leipziger Querdenken-Demos auf der Intensivstation des örtlichen Universitätsklinikums künstlich beatmet werden. In einer Pressemitteilung bestreiten die Querdenker…

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)