EMA-Impfchef warnt vor AstraZeneca-Vakzin, doch seine Behörde pennt weiter

In Deutschland wird der offensichtlich hochgefährliche AstraZeneca-Impfstoff immer noch bei Menschen über 60 Jahren gespritzt. Damit setzt man die Bürger einem hohen Risiko aus, denn der Chef der Impfabteilung der Europäischen Arzneimittelagentur EMA,…

Quelle und weiter lesen: CompactOnline

Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)